Ganz konkret bedeutet dies:

  • Liebevoll geführte Klassen (ca. 23 Kinder) mit individueller Förderung, Zuwendung, Lob und Würdigung
  • “Bewegte Pause”
  • Gezielte Bewegungsphasen während der Unterrichtszeit (im Klassenraum oder auf dem Schulhof)
  • Eine Schulstunde Life-Kinetik pro Woche
  • Regeln und sinnvoll gesetzte Grenzen: die im Jahr 2009 von Eltern und Lehrern überarbeitete Schulordnung beinhaltet u.a. eine Erziehungsvereinbarung zwischen Eltern und Schule, damit erfolgreich miteinander gearbeitet werden kann.
  • Schulbezogenes Beratungskonzept
  • Schülerstunde
  • Schülerparlament- Sitzungen mit allen Klassensprechern
  • Patenschaft für die Erstklässler durch Schüler der dritten Klassen
  • Klassenfahrten im 3. bzw. 4. Schuljahr
  • Auszeichnungen für besondere Leistungen (Lesewettbewerb, Sport-Wettbewerbe, landesweiter Känguru-Mathematik-Wettbewerb und Internet-Leseplattform „Antolin“)
  • Gesundes Frühstück (spiralcurriculares Unterrichts-Thema) – Anbindung an die Nährstoffampel und der Ernährungspyramide
  • Mittagessen in der Betreuung – eine ausgewogene Ernährung mit täglicher Frischkost
  • Arbeitsgemeinschaft “Gesunde Ernährung/Kochen”
  • BERG-Markt (ehemals: Tut-Mir-Gut-Markt) Schwerpunkt-Thema: Bewusste Ernährung, Bewegung, Stressregulation
  • Teilnahme am Schulobstprogramm der Europäischen Union und des Landes NRW (Verteilung von 3 x wöchentlich 100 g frischem Obst oder Gemüse kostenlos an alle Schüler
  • Projektarbeit, z.B. das Zirkusprojekt, das bereits zweimal durchgeführt wurde und alle vier Jahre ein Highlight ist.
  • “Tag der Offenen Tür”: unsere Schul- und Klassentüren sind für Besucher offiziell einmal im Jahr geöffnet. Beachten Sie den Terminplan oder fragen Sie bitte nach!

 

Die aufgeführten Beispiele stellen einzelne Elemente unseres Schulprofils dar. Ein tabellarischer Überblick über das auf unsere Weise umgesetzte BERG-Konzept spiegelt sich in unserem Profil wider.